Gemeinsam verwerten

In der gesamten Wertschöpfungskette von der Landwirtschaft bis zum Verbraucher gehen Lebensmittel verloren. Doch was wird bereits in Bayern getan, um Verluste zu reduzieren? Sehen Sie dazu einige ausgewählte Beispiele – vom Erlebnisbauernhof bis hin zur Betriebskantine. Aber auch Sie als Verbraucher haben es selbst in der Hand, in Ihrem Haushalt die Menge an Lebensmittelabfällen zu verringern. Nachfolgend finden Sie ein paar Tipps zur Resteverwertung.

Resterezepte

Apfel-/Birnen-Crumble

Schneiden Sie überreife Äpfel oder Birnen in eine ofenfeste Form und bedecken Sie diese mit Streusel aus Mehl, Zucker und Butter. Circa 30 Minuten im Ofen gebacken, erhalten Sie so einen leckeren Nachtisch.[mehr]


Arme Ritter

Weichen Sie harte Brot- oder Semmelscheiben in Milch ein, wälzen Sie diese in Ei und backen Sie sie in der Pfanne aus. Mit Zimtzucker und Apfelmus erhalten Sie eine schmackhafte Süßspeise.[mehr]


Backofengemüse

Nicht mehr ganz knackiges Gemüse können Sie im Backofen mit Öl, Knoblauch und Kräutern garen und erhalten so eine schmackhafte Beilage, z. B. zu gegrilltem Fleisch.[mehr]


Bananenmilch

Überreife Bananen mit braun-schwarzer Schale sind wunderbar für Bananenmilch geeignet. Mixen Sie die Banane mit kalter Milch und schon erhalten Sie ein leckeres und erfrischendes Getränk. Wegen der hohen Süßkraft der überreifen Bananen benötigen Sie in der Regel keinen Zucker zum Süßen.[mehr]


Bauernomelett

Bratenreste vom Vortag können Sie zusammen mit in Scheiben geschnittenen Kartoffeln, Zwiebeln und Eiern zu einem Omelett verarbeiten.[mehr]


Bratkartoffeln

Schneiden Sie die Kartoffeln in Scheiben und braten Sie diese in der Pfanne an. Mit Zwiebeln und Speck entsteht aus den „alten“ Kartoffeln ein neues schmackhaftes Gericht.[mehr]


Brotaufstrich

Zerdrücken Sie gekochte Gemüsereste mit der Gabel zu einem Mus. Vermischen Sie dieses mit Frischkäse und würzen Sie den Aufstrich mit frischen Kräutern. Auch als Dipp verwendbar.[mehr]


Brotsuppe

Geben Sie klein geschnittenes altbackenes Brot als Suppeneinlage in Gemüsebrühe. Verfeinern können Sie die Suppe mit Würstchen oder Speck.[mehr]


Croûtons

Schneiden Sie altes Brot oder Semmeln in Würfel und braten Sie diese in etwas Öl kross an. Schmeckt super im Salat oder in Suppen.
[mehr]


Dessert

Angebrochene Becher Joghurt, Quark oder Sahne eignen sich hervorragend, um ein schnelles Dessert herzustellen. Mischen Sie die Milchprodukte zu einer cremigen Masse, schneiden Sie Obst hinein und schmecken sie das Dessert mit Zucker und Vanille ab.
[mehr]


Gemüsesuppe

Geben Sie auf einen halben Liter Gemüsebrühe circa ein Kilogramm klein geschnittenes Gemüse. Je nach Belieben eventuell nach dem Garen pürieren und mit Sahne oder Sauerrahm verfeinern.

[mehr]


Kartoffelplätzchen

Kartoffelbrei schmeckt frisch am besten. Bleibt etwas übrig, machen Sie Kartoffelplätzchen daraus. Formen Sie aus Kartoffelbrei, Ei und Gewürzen runde Plätzchen. Diese wenden Sie in Paniermehl und braten sie in der Pfanne bis sie goldbraun sind.
[mehr]


Kartoffelsalat

Schneiden Sie die Kartoffeln klein und übergießen Sie die Stücke mit einer Marinade aus Brühe, Öl und Essig oder mischen Sie sie mit Mayonnaise und Essiggurken – je nachdem welche Variante Sie bevorzugen.[mehr]


Kartoffelsuppe

Braten Sie gekochte Kartoffeln mit Gemüse in einem Topf an, gießen Sie das Ganze mit Gemüsebrühe auf und schon haben Sie eine einfache Suppe.
[mehr]


Obatzda

Weichkäsereste können Sie mit Quark, Zwiebeln und Gewürzen zu einem deftigen Obatzda verkneten.[mehr]


Paniermehl

Machen Sie aus altem Brot Paniermehl. Dazu trocknen Sie die Brotscheiben im Backofen. Anschließend mahlen Sie das Brot entweder im Mixer oder Sie geben es in einen Gefrierbeutel und zerkleinern es mit dem Nudelholz.[mehr]


Reispfanne

Dünsten Sie klein geschnittene Gemüsereste mit Zwiebeln in Öl an, geben Sie gekochten Reis und Gewürze dazu. Wer möchte, kann noch Putenstreifen untermischen.[mehr]


Semmelknödel

Verwenden Sie harte Semmeln oder auch Brezen für Semmel- bzw. Brezenknödel. So müssen Sie nicht extra Knödelbrot kaufen und können Altbestände super verwerten.[mehr]


Smoothies

Mixen Sie übriges Obst, gerne auch verschiedener Sorten, zu einem dickflüssigen Brei. Sie können das Mus pur, zu Pudding oder verdünnt mit Wasser als Getränk genießen. Im Kühlschrank hält es sich circa vier Tage. Ein Rezept für einen Smoothie finden Sie in der Schublade des Moduls.[mehr]


Wurstsalat

Aufschnittreste können Sie kleinschneiden und mit Zwiebeln und einer Marinade zu Wurstsalat anrichten.[mehr]


 



In der Ausstellung wurden folgende Projekte und Unternehmen entlang der Wertschöpfungsstufen gezeigt:
Landwirtschaft: Programm Erlebnis Bauernhof
Handel: Campus Grafenau Deggendorf
Außer-Haus-Verpflegung: Compass Group
Verbraucher: Projekt essensWert Bayern
Wissenschaft: Fraunhofer IVV
Handwerk: Landkäserei Reißler GmbH